Brettspiel Apps #04 – Eisenbahn, Vögel und Verliese

Etwas länger schon nichts mehr vom Appsektor berichtet, möchte ich aber gerne heute mit dem vierten Teil weitermachen. Die Appwelt wird immer bunter und vielfältiger und als Ergänzung finde ich es gut, dass es sie gibt. Sie ersetzen keine Spielrunden für mich, aber, ich weiß nicht wie es euch geht, ich habe auch gerne mal Lust Zwischendurch ein Spiel zu Spielen, und das geht halt nicht immer spontan mit vielen Leuten. Deshalb gehören Apps für mich inzwischen dazu. Einige sind toll, andere nicht. Heute führt uns die Appreise in die Welt der Eisenbahn mit einem durchaus zwiespältigen Kandidaten. Wir schauen uns die Vögel von Flügelschlag an, um zu schauen, ob das Spiel auch digital seinen Siegeszug fortsetzen kann. Zu guter letzt steigen wir dann in die Tiefen eines Verlieses hinab und scheun wie gut wir uns mit unserer Heldin gegen Monsterscharen erwehren können.

Eisenbahn – Railroad Ink Challenge
Railroad Ink Challenge Screenshot

(Horrible Guild – Steam, IOS & Android)

Railroad Ink ist eines der früheren Roll & Writes und wurde von vielen sehr geliebt. Warum konnte ich nie so richtig nachvollziehen. Als Roll & Write in seiner physischen Variante ist es mir viel zu fitzelig und unbeholfen. Das Material steht sich eigentlich ständig selbst im Weg und wer nicht gerade über überragende Skills am Stift verfügt, wird kaum alle kleinen Details gut auf das viel zu kleine Spielbrett bringen. Falls das doch geklappt hat, besteht immer die Gefahr alles mit der Hand wegzuwischen. Das Spiel ist für mich alles andere als gut gewesen, hat aber diverse Fans. Inzwischen gibt es so wahnsinnig viele Erweiterungen für das Spiel, dass ich irgendwann den Überblick verloren habe.

Mit der App verhält es sich aber komplett anders und wir haben hier ein seltenes Beispiel einer App, die ein bestehendes Spiel besser macht. Zumindest ist das meine Meinung. Die grafische Darstellung ist viel deutlicher, als es einem selbst je gelingen könnte, die Symbole vernünftig auf die Spieloberfläche zu malen. Es ist möglich sämtliche Würfel in der App zu rotieren und sich so anzuschauen, wie sie am besten eingebaut werden können. Machst du das am Spieltisch kriegst du gleich einen auf die Finger, weil die Würfel ja für alle gelten. Die App vereinfacht das Spiel merklich und macht mir deutlich mehr Spaß als die analoge Version.

Railroad Ink Challenge – Screenshot

Für diejenigen, die Railroad Ink nicht kennen, sei noch kurz das Spielprinzip angerissen: Innerhalb von sieben Spielzügen in denen wir jeweils vier Würfel werfen, müssen wir auf unserem Spielplan ein Schienennetz bilden das möglichst gut funktioniert und den Anforderungen entspricht. Keine losen Enden, Verbindungen zu den voraufgedruckten Elementen wie Schienen und Bahnhöfen. Die Würfel haben verschiedene Symbole auf ihren Seiten, die wir innerhalb einer Runde einbinden müssen. Zusätzlich stehen uns immer ein paar einmalige Spezialstrecken zur Verfügung, die wir gut einsetzen müsen.

Eine Partie ist schnell gespielt und macht wirklich Spaß. Eine gute App und Horrible Guild, schafft es erneut eine gute Appumsetzung eines ihrer eigenen Spiele selbst gut umzusetzen. Railroad Ink Challenge kann ich empfehlen.


Vögel – Flügelschlag

(Monster Couch – Steam, IOS & Android)

Flügelschlag dürfte inzwischen eines der bekanntesten Brettspiele der letzten Jahre sein und viele Fans besitzen. Ein ungewöhnliches Thema, spielerisch gut verpackt, war es auch nur eine Frage der Zeit bis eine App für das Spiel herauskommen würde. Inzwischen ist sie schon eine ganz schöne Weile draußen und jetzt muss ich natürlich hier auch darauf eingehen. 9,99 Euro dürfte für viele ersteinmal abschreckend wirken, aber die App ist jeden Cent Wert, soviel kann ich schonmal vorab sagen.

Flügelschlag wurde eins zu eins für die App umgesetzt. Keine Abstriche wurden gemacht. Die Erklärungstexte für die Vögel werden einem beim erstmaligen Ausspielen der Vögel vorgelesen und auch ansonsten ist die soundtechnische Untermalung der App eine Wucht, oder vielleicht sollte ich eher sagen, eine dezente Entspannungsmelodie. Sehr gelungen. Wir können hier gegen andere Spieler*innen im Netzt spielen unzwar sowohl in Echtzeit, als auch zeitversetzt, wenn wir es wünschen. So lassen sich natürlich auch mehrere Partein parallel bestreiten. Aber auch Solo gegen diverse KI Stufen ist möglich. Da das Brettspiel einen Automa-Modus gegen einen vom Spiel gesteuerten Gegenspieler vorsieht, wurde auch dieser Modus eingebaut. Hier spiele ich monatlich immer wieder gegen die gleiche Reihenfolge von Karten und Aktionen, so dass ich mich auf die Situation einstellen kann und es möglich ist die Punkte, die ich erziele eventuell zu verbessern. Der oder die weltweit jeweils beste Spieler*in wird als Rekord angezeigt. Jedoch sind das mitunter zum monatsende aberwitzige Werte, von denen ich keine Ahnung habe, wie ich auch nur in die Nähe kommen soll. Anderes Thema!

Flügelschlag App – Screenshot

Es gibt also diverse Möglichkeiten sich hier auszutoben und inzwischen ist auch bereits die erste Erweiterung Europa umgesetzt worden, die wir zusätzlich erwerben können.

Die gute Umsetzung des Brettspiels hat natürlich auch eine Schattenseite, denn die App verfügt über einen gewissen Hardwarehunger. Mein etwas älteres Lenovo Tablet hat seine liebe Mühe mit der App und die Performance ist leider nicht die beste. Auf meinem Pixel 3 läuft die App aber problemlos nur spielbar ist sie nicht wirklich, da sie sehr kleinteilige Bedienelemente besitzt und generell viel auf dem Bildschirm passiert. Also keine Empfehlung für den Betrieb auf einem Smartphone. Ein Tablet oder aber der Computermonitor im Falle vonder Steamversion sind schon Pflicht.

Stonemaier Games haben sich mit Monster Couch genau den richtigen Entwickler gesucht, der es geschafft hat eine der besten Apps überhaupt für ein hervorragendes Brettspiel zu entwickeln. So sollten Apps sein.


Verliese – One Deck Dungeon
One Deck Dungeon App – Screenshot

(Handelabra Games – Steam, IOS & Android)

One Deck Dungeon, oder wie es im deutschen heißt Winzige Verliese gibt es als App zwar auf allen gängigen Plattformen, allerdings bsiher nur in englischer Sprache, was für einige schon ein Ausschlusskriterium sein dürfte. Das gilt es auf jeden Fall zu beachten, wenn die App heruntergeladen werden sollte. Hinzu kommt das die Einstiegshürde in das Spiel zusätzlich durch eine etwas längere Anleitung verwehrt wird und das Spiel nicht gerade besonders intuitiv daher kommt. Wenn du aber erstmal weisst auf was es ankommt, ist One Deck Dungeon ganz schnell und unkompliziert gespielt, was allerdings nicht heißt, dass es leicht ist.

Es ist und bleibt ein Würfelspiel, bei dem ich zwar viele Möglichkeiten habe, die Würfel zu manipulieren und auch schlechte Ergebnisse meist irgendwie umschiffen kann, aber wenn das Pech mich erwischt und in aufeinanderfolgenden Würfen immer wieder nur niedrige Zahlen kaumen, die ich gerade nicht gebrauchen kann, dann ist das so und ich muss von vorne beginnen.

One Deck Dungeon App – Screenshot

Rein spielerisch haben wir es hier mit einem Dungeoncrawler zu tun, bei dem ich versuchen muss mit meiner Heldin innerhalb von drei Dungeonstockwerken, die es zu durchlaufen gilt, ein gewisses Niveau an Fähigkeiten, Fertigkeiten und Gegenständen zu besitzen, um gegen die Bossgegner zu bestehen, denn erst dann habe ich eine Partie geschafft. One Deck Dungeon ist dabei exakt nach Vorlage umgesetzt worden und bietet mir dabei eine gute spielerische Erfahrung. Ich muss nur wissen, auf was ich mich da einlasse, damit ich nicht von zuviel Pech überrannt werde. Aus diesem Grund würde ich die App als eher für Fortgeschrittene ansehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.