#57 Was ist eigentlich? – Schnipsspiel

Schon vor etwas längerer Zeit habe ich hier in diese Rubrik die Geschicklichkeitsspiele abgehandelt und nun möchte ich eine Gruppe, die sich besonderer Beliebtheit erfreut noch etwas genauer unter die Lupe nehmen. Was genau sind eigentlich Schnipsspiele oder, wie man sie im Englischen auch nennt, Flicking Games. Während unter Geschicklichkeit einfach alle Spiele in der man ein wenig Geschicklichkeit zum Spielen benötigt subsummiert werden, sind Schnipsspiele noch ein wenig spezieller, denn es gibt inzwischen tatsächlich eine Fülle von Spielen, die das Schnipsen als Handlung erfordern.

Schnipsspiele

Bei den Schnipsspielen geht es eigentlich immer darum einen Gegenstand mit den Fingern zu schnipsen, um ein wie immer geartetes Ergebnis herbeizuführen und genau da gibt es einige Unterschiede.

Zum einen wären da die Spiele, die sich damit beschäftigen in bestimmte Zielbereiche zu schnipsen. Spiele wie Carrom oder Crokinole gehören in diese Kategorie und werden sehr oft auf kunstvoll verzierten, zum Teil auch selbstgebauten Brettern gespielt. Hier müssen die Scheiben in Zielbereiche befördert werden, mitunter auch durch Berührung der gegnerischen Scheiben. Crokinole ist besonders in Nordamerika beliebt und hat diverse Elemente aus anderen Spielen wie Shuffleboard und Carrom in sich vereint. Carrom ist besonders in Indien verbreitet und wird auch als Taschenbilliard bezeichnet. Ein moderner Vertreter ist mit Flick or Faith zu nennen.

Eine zweite Form ist die des Rennspiels. Hier werden die Scheiben über eine Rennstrecke geschnipst. Carabande oder Pitch Car ist wohl der bekannteste Vertreter dieses Untergenres. Ziel des Spiels ist es in der Regel einen vorher bekannten Parcours zu absolvieren, indem man als erster die Ziellinie überschreitet. Auch Icecool, das sogar den Kinderspiel des Jahrespreis gewinnen konnte, gehört in diese Kategorie. Die Rennstrecken warten dabei meist auch mit Hindernissen auf.

Die dritte Kategorie ist die, bei denen das Schnipsen als Mechanik fungiert. Diese Spiele können in diverse andere Genres gehören. Mit Katakomben gibt es zum Beispiel einen Dungeon Crawler bei dem Monster und Helden jeweils durch das Schnipsen besiegt werden müssen. Flick ‚em Up ist eine sehr gelungene Variante des Pick up & Deliver Genres.

Bekannte Vertreter:

  • Crokinole
  • Flick ‚em Up
  • Katakomben
  • Pitch Car/Carabande

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.