Eine Wundervolle Welt – Krieg oder Frieden Erweiterung

Eine Wundervolle Welt –
Krieg oder Frieden Erweiterung

Eine Wundervolle Welt war für mich im letzten Jahr eines der besten Spiele, die veröffentlicht wurden. Schon in meiner Spiele des Jahres 2020 Liste tauchte es folgerichtig auf. Seitdem ist meine Begeisterung für das Spiel nur noch weiter gewachsen. Das Spiel ist ein kurzweiliger Drafting und Ressourcenmanagement-Mix, der innerhalb kürzester Zeit erlernt werden kann und auf Dauer zu fesseln weiss. Lediglich das Thema ist eine Geschmacksfrage, aber etwas, mit dem man sich arrangieren kann. Zeit sich den Erweiterungen zu widmen. Die erste Erweiterung, die für Eine Wundervolle Welt erschienen ist, heißt Krieg oder Frieden und macht sich eine Auseinandersetzung einger Kräfte in der Dystopie zum Thema. Je nachdem, wie sich die Spieler entscheiden, wird die Welt immer mehr zu einem friedvollen Ort oder in Krieg und Chaos enden. Schauen wir uns also an, was die Erweiterung zu bieten hat. Leider ist es kaum möglich etwas zu der Erweiterung zu schreiben,, ohne auch nur irgendetwas zu spoilern. Ich versuche nichts von der Story zu erzählen und wie der Weg sich über die Kampagne entwickelt, aber ein paar Bilder von Karten werde ich zeigen und auch ein paar kleine Dinge erwähnen. Wer also absolut nichts darüber wissen möchte sollte am besten nicht weiterlesen oder spätestens am Spoilerschild umkehren.

Was ist neu?

Hier geht es schon los. Alles innerhalb dieser Erweiterung ist nocheinmal verpackt, so dass man sich nicht spoilern kann. Wir bekommen fünf nummerierte Umschläge, eine Pappschachtel und ein Boosterpack indem sich wohl Karten befinden. Dazu gibt es noch einen Anleitungszettel, der uns Verrät was wir tun müssen. Mehr kann ich an dieser Stelle ersteinmal nicht sagen, da ich nicht vorhabe die Kampagne zu spoilern und was wir dort tun müssen.

Wie läuft das ab?

Die Anleitung erklärt uns, dass eigentlich ersteinmal alles ganz normal abläuft. Um das Spiel vorzubereiten sollen wir nur den ersten Umschlag öffnen und den Anweisungen des Szenarios folgen. Gesagt getan und im Umschlag gibt es dann einen weiteren Anleitungszettel, sowie ein paar Karten. Jetzt werde ich nur noch sehr vage beschreiben, wie sich diese Erweiterung spielt. Die Szenarien bringen manchmal eine Aufgabe mit sich, die wir erledigen müssen, während wir das Spiel spielen. Diese Aufgaben können unterschiedlich aussehen, haben aber öfter mit den Ressourcen zu tun. Ein solches Szenario ist in der Regel so ausgelegt, dass es am Ende zwei mögliche Abschlüsse gibt. Eines das in diesem Fall eher in die friedliche Richtung tendiert und eines, dass die Lage eher in kriegerische Zeiten lenkt. Damit sowas dann auch folgen auf die späteren Kampagnenteile hat wird man in der Regel am Ende eines Szenraios mit Karten „belohnt“ die man zum Spielaufbau in seinen Bereich legen muss und die bestimmte Effekte im Spiel verursachen.

Eine Wundervolle Welt – Krieg oder Frieden Erweiterung – PAX-10

Das war bis hierhin schonmal sehr vage, aber um das etwas näher zu zeigen, für diejenigen die es interessiert habe ich hier mal die Startkarte „Pax-10“ der ersten Kampagne eingefügt. Sie zeigt was zu tun ist. Auf dieser müssen Ressourcen gesammelt werden. Wer eine Ressource recycelt und sie abgeben möchte, kann sie im oberen Bereich auf die Karte legen und erhält den Bonus, der im unteren Bereich angzeigt wird. Man muss das nicht tun, es ist absolut freiwillig. Man kann auch einfach seine eigenen Bauvorhaben durchziehen und sich nicht darum kümmern, muss aber eventuelle Konsequenzen mittragen. Die Karte sieht je nach Spielerzahl ein wenig anders aus. Am Ende des Spiels wird dann aber geschaut, ob alle Felder von PAX-10 belegt wurden. Je nachdem ob das Ziel erreicht wurde und ob man gewonnen oder verloren hat, tritt das eine oder andere Ende in Kraft. Derjenige unter den Spielern, der gewinnen konnte erhält eine Belohnung und die fällt je nach bestehen oder scheitern von Pax-10 anders aus. Auch alle Verlierer bekommen eine „Belohnung“ und auch die sieht unterschiedlich aus, je nachdem, ob man das Ziel gemeinsam erreichen konnte oder nicht.

Eine Wundervolle Welt – Krieg oder Frieden Erweiterung – Neue Karten

Im Grunde verlaufen so alle Szenarien, nur dass sich die Aufgaben unterscheiden. Man erhält neue Aufgaben und Karten die man von Beginn an in seinem Startbereich liegen hat. Im Verlauf der Kampagne und das möchte ich jetzt ebenfalls spoilern, kommt eine kleine Neuerung in das Hauptspiel. Bisher konnte man Krystallium, die rote Jokerressource, nur über das Umtauschen von fünf Ressourcen sammeln. Mit dieser Erweiterung werden ein paar Gebäude freigespielt, die sie produzieren. Zunächst nur ein paar Statuen, die man in den normalen Stapel mit einmischt, am Ende der Kampagne werden die Karten aus dem Boosterpack den Spielkarten hinzugefügt. Ein paar der Karte habe ich hier in den Bildern beigefügt.

Eine Wundervolle Welt – Krieg oder Frieden Erweiterung – Neue Karten

Erwähnt werden muss auch noch, dass man diese Erweiterung sehr gut im Solomodus spielen kann. Zu diesem Zweck definiert man vor Beginn der Kampagne seinen Schwierigkeitsgrad, der sich durch einen Punktewert ausdrückt, den man versuchen muss im Spiel zu erreichen. Scahfft man es rückt man einfach vor, schafft man es nicht, erhält man zusätzlich eine Totenkopfkarte. Man schreitet in der Kampagne voran. Sollte man zwei dieser Karten in seinem Besitz haben und erneut verlieren, so ist die Kampagne gescheitert und man muss von vorne beginnen.

Das Fazit

Mein Fazit über diese Erweiterung fällt durchweg positiv aus. Die Kampagne durchzuspielen macht jede Menge Spaß und stellt einen immer wieder vor neue Herausforderungen. Die einzelnen Spiele fühlen sich durchaus unterschiedlich an und die gestellten Aufgaben bringen frischen Wind in das Spiel des Hauptspiels. Dabei ist es sowohl im Spiel mit zwei oder mehr Spielern eine schöne Alternative zum normalen Spiel und lässt sich durch die geringe Spieldauer des Spaiels auch an einem Abend gut durchspielen, als auch im Solomodus, den man gar nicht genug loben sollte, ein toller Modus Eine Wundervolle Welt zu spielen. Man erhält hier wirklich Aufgaben, die man im Solospiel versuchen muss zu lösen. Das ist ein schöner Herausforderungsmodus, bei dem man auch den Schwierigkeitsgrad noch gut anpassen kann.

Eine Wundervolle Welt – Krieg oder Frieden Erweiterung – Totenkopfkarten für das Solospiel

Zum Material gibt es nicht so wahnsinnig viel zu berichten. Alles ist auf dem gleichen Niveau des Hauptspiels und macht einen guten Eindruck. So bleibt mir hier gar nichts anderes übrig und es ist mir eine Freude für dieses gute Spiel eine Empfehlung auszusprechen. Krieg oder Frieden ist eine gute Erweiterung, die frischen Wind in das Spiel, sowohl für das normale Spiel, als auch für das Solospiel bringt.


  • Verlag: Kobold Spieleverlag
  • Autor(en): Frédéric Guérard
  • Illustrator(en): Anthony Wolff
  • Erscheinungsjahr: 2020
  • Spieleranzahl: 1 – 5 Spieler
  • Dauer: 45 Minuten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.