Das Streben nach Glück – Extraleben Erweiterung

Das Streben nach Glück – Extraleben
Erweiterung / Foto: Spieltroll

Das Streben nach Glück gehört schon seit Jahren zu meinen liebsten Spielen, was ich wirklich nicht so ganz genau erklären kann, denn es hat durchaus seine Ecken und Kanten. Aber ich finde es irgendwie charmant und liebenswert. Außerdem habe ich aus einem mir unbekannten Grund einen Faible für Spiele in denen es um das Leben an sich geht. Vielleicht liegt das daran, das eine meiner ersten Erinnerungen an Brettspiele das Spiel des Lebens von MB betrifft. Na ja egal, jedenfalls gehörte Das Streben nach Glück schon im englischen Original zu meiner Ludothek. Als das Spiel im Jahr 2019 von der Spieleschmiede auf deutsch erschien, habe ich es einfach ausgetauscht und in diesem Zug gab es auch gleich die englischen Kickstarter-Promos auf deutsch dazu. Vertrieben wird das ganze nun als kleine Erweiterung mit dem Titel Extraleben. Ich finde ja dieses Spiel kann nicht genug Karten haben.

Was ist neu?

Wie immer bei einer Erweiterung geht es an dieser Stelle nicht um das Thema oder die Spielmechanik, wer davon etwas wissen möchte, kann das unter der Review zum Hauptspiel Das Streben nach Glück finden. Nein hier geht es nur um den Inhalt der Erweiterung und wie er ins Spiel eingebunden wird. Man benötigt also Kenntnisse des Spiels um zu verstehen wofür manches Material gebraucht wird. Extraleben is nur eine kleine Erweiterung und beinhaltet nicht so wahnsinnig viel Neues. Insgesamt enthält sie 63 neue Karten, die sich in vier Bereiche einteilen lassen: 41 Ereignisskarten, 7 Trendkarten, 12 Haustierkarten und 3 neue Jobkarten.

Das Streben nach Glück – Exraleben Erweiterung – Inhalt / Foto: Spieltroll

Wie läuft das ab?

Okay, da sich das hier so schön einteilen lässt, werde ich die verschiedenen neuen Kartentypen mal alle separat behandeln:

Ereignisse

Das Streben nach Glück – Extraleben Erweiterung
Ereignisse / Foto: Spieltroll

Die längste Lebensphase im Streben nach Glück ist das Erwachsenenalter, es dauert genau vier Spielrunden lang an und da solche Leben ja ziemlich ereignisreich sind, kommen hier nun die passenden Karten dazu. Zu Beginn jeder dieser Runden wird eine Karte vom Ereignisstapel gezogen. Es gibt positive (grüner Rand) und negative (roter Rand) Ereignisse. Die positiven bringen einen Bonus und die negativen bringen Einbußen mit sich. Man muss allerdings etwas tun, um von ihnen zu profitieren oder sie im Fall der negativen Ereignisse gar zu verhindern. Bei den positiven nennt sich das Absichern und man muss irgendwelche Ressourcen bis zum Ende der Runde bezahlen, um den Effekt, der in der nächsten Runde eintritt, zu erhalten. Die negativen Ereignisse kann man hingegen durch eben solche Kosten abwenden und wird in der nächsten Runde nicht von den negativen Effekten betroffen sein. Zum anzeigen setzen die Spieler eine ihrer nichtgebrauchten Sanduhren auf die Karte. Insgesamt kommen also pro Partie vier dieser Karten zum Einsatz.

Das Streben nach Glück – Extraleben Erweiterung
Trends / Foto: Spieltroll

Trends

Mit nur sieben Karten eine recht kleine Ergänzung aber eine die sich auszahlen kann, denn für jede Partie werden drei der sieben Karten verdekct gezogen und offen für alle sichtbar ausgelegt. Die Trendkarten geben jeweils eine Kategorie von Zielkarten (Kultur, Soziales etc.) vor, die momentan, also während die Partie läuft, total im Trend liegen. Wer besonders solche Lebensziele erfüllt, bekommt am Ende der Partie Bonuspunkte die sich auszahlen können.

Haustiere

Das Streben nach Glück – Extraleben Erweiterung
Haustiere / Foto: Spieltroll

Haustiere zählen in diesem Spiel als Gegenstände (ja ich weiss) und sie ziehen damit in den Gegenstand & Aktivitäten-Stapel ein. Jedoch gibt es ein paar Unterschiede zwischen ihnen und den anderen Gegenständen. Wird eines von ihnen aufgedeckt, so kann man es ganz normal über die Gönn dir-Aktion gekauft werden. Allerdings werden Haustiere immer auf Level 1 gekauft. Man kann sie also nicht sofort für mehr Geld upgraden, nein Haustiere brauchen Zeit um zu wachsen. In der Unterhaltsphase müsst ihr dann auch den Unterhalt bezahlen, um Ressourcen zu bekommen, außerdem steigt das Tier automatisch ein Level auf, aka „Es wird älter“. Leider wird so ein Tier in den meisten Fällen nicht besonders alt und wir werden erleben wie es uns wieder verlässt und sehr traurig zurückbleiben. Aber bis das passiert können wir jede Menge Spaß und Ressourcen aus ihnen herausziehen.

Das Streben nach Glück – Extraleben Erweiterung
Freiberufler / Foto: Spieltroll

Freiberufler

Die letzten drei neuen Karten sind Jobkarten und eigentlich nicht soetwas besonderes. Bei ihnen handelt es sich um sechs Freiberufler-Jobs die ins Spiel kommen können. In diesen Jobs kann man nicht aufsteigen, allerdings kann man fleißig sein und hat die Möglichkeit bis zu zweimal eine Ranklotzen-Aktion auszuführen. Mit ihr lassen sich bei entsprechendem Ressourceneinsatz beachtliche Verdienstmöglichkeiten erwirtschaften. Ansonsten werden sie wie normale Jobs beahndelt.

Das Fazit

Eine schöne kleine Ergänzung bietet das Extraleben. Die Freiberufler bemerkt man kaum, sie sind halt eine andere Art Job. Die Ereignisse bringen ein gewisses nees Element mit ins Spiel, dass sich durchaus auf das Spiel auswirken kann. Diese Ergänzung gefiel mir im Spiel bisher ganz gut. Die Trends hingegen führen in meinen Augen dazu, dass sich alle Spieler auf die trendigen Ziele stürzen um Bonuspunkte zu ergattern. Nachvollziehbar, aber die haben mir nicht so gut gefallen. Die Haustiere sind allerdings der Hit und ich finde vielen von ihnen sehr schön thematisch im Spiel umgesetzt. Insgesamt kann ich die Erweiterung empfehlen und kann meine schon geäußerte These nur wiederholen: Das Streben nach Glück kann nicht genug Karten bekommen. Mehr Variation führt hier nur zu mehr Storys. Wer dieses Spiel gerne spielt, sollte sich diese Erweiterung nicht entgehen lassen und wer das Spiel nicht mag, den wird diese kleine Erweiterung auch nicht davon überzeugen es mehr zu mögen.


  • Verlag: Kobold Spieleverlag
  • Autor(en): Adrian Abela, Vangelis Bagiartakis, David Chircop
  • Illustrator(en): Panayiotis Lyris
  • Erscheinungsjahr: 2019
  • Spieleranzahl: 1 – 4 Spieler
  • Dauer: 60 – 90 Minuten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.