Mystic Vale – Zwielichtiger Garten Erweiterung

Mystic Vale Zwielichtiger Garten Erweiterung / Foto: Spieltroll

Mystic Vale zählt bei meiner Frau und mir zu unseren liebsten Spielen und jede neue Erweiterung erwarten wir mit Spannung, denn, wer von Beginn an bei diesem Spiel dabei war weiss, dass es am Anfang zwar wegen seiner innovativen Ideen ganz gut aufgenommen wurde, aber der Funke noch nicht so richtig überspringen wollte, da es ein bißchen zuwenig Abwechslung gab. Wir fanden es wirklich gut, wussten aber, dass es definitiv noch Potenzial nach oben gab. Seit dem erweitern wir das Spiel mit jeder sich bietenden Möglichkeit und sind bislang nicht enttäuscht worden, denn Mystic Vale gewann durch sie erheblich und ich würde im Moment sogar so weit gehen zu behaupten, dass man die ersten beiden Erweiterungen als essentiell für das Spiel bezeichnen muss. Nun kam also zur Messe in Essen 2019 die dritte Erweiterung für Deutschland auf den Markt. Zwielichtiger Garten heisst sie und mal schauen was uns diese so zu bieten hat.

Was ist neu ?

Wie immer bei Erweiterungen schreibe ich hier nicht nochmal worum es im Spiel geht. Wer das wissen möchte sollte sich die Rezension zu Mystic Vale durchlesen. Hier geht es nur darum, was die Erweiterung dem Spiel Neues hinzufügt. Zwielichtiger Garten ist in dieser Hinsicht wesentlich zurückhaltender als die bisherigen Erweiterungen, denn hier wird nicht wahnsinnig viel Neues eingeführt, sondern mehr Varianz geboten. Wir bekommen unter anderem 8 neue Anführerkarten, die ja im Basisspiel noch gar nicht mit drin waren und deshalb hier nochmal erklärt werden. Der Rest von Zwielichtiger Garten setzt sich im wesentlichen aus 96 neuen Aufwertungskarten und 36 Unterstützungskarten zusammen. Das einzig neue Spielmaterial, was man bisher nicht kannte sind schwarze Fluchmarken, von denen wir hier eine ausreichende Anzahl bekommen.

Mystic Vale Zwielichtiger Garten Erweiterung / Foto: Spieltroll

Wie läuft das ab ?

Der Spielverlauf bleibt unangetastet, wenn man jetzt mal von den Anführerkarten absieht, aber die betrachte ich als Kenner des Spiels und der vorherigen Erweiterungen nicht als neu. Ein paar Dinge, speziell auf den Aufwertungskarten, sind aber doch neu.

Mystic Vale Zwielichtiger Garten Erweiterung – Fluchmarker / Foto: Spieltroll

Zum einen gibt es negative Siegpunkte, die am Ende der Partie einfach von der Gesamtpunktezahl abgezogen werden. Dieses rote Punktesymbol findet sich sowohl auf den Aufwertungs- als auch auf den Unterstützungskarten wieder. Eine weitere „Neuheit“, die die Siegpunkte eines Spielers betreffen sind die Flüche. Diese werden durch ein schwarzes Schildsymbol symbolisiert und stehen ebenfalls für negative Siegpunkte, nur bekommt ein Spieler diese immer dann, wenn eine solche Karte im Spiel ist. Sie sind also deutlich schlimmer, da sie im Verlauf einer Partie wahrscheinlich mehrere negative Punkte anhäufen.

Mystic Vale Zwielichtiger Garten Erweiterung – Legendäre Aufwertung / Foto: Spieltroll

Eine weitere Neuerung bei den Aufwertungskarten sind die sogenannten Legendären Aufwertungen, die gleich zwei Plätze, von den drei verfügbaren einer Karte, einnehmen. Diese Aufwertungen bringen starke Effekte, sind aber auch gleichzeitig sehr teuer und kommen so wahrscheinlich erst am Ende einer Partie zum Einsatz.

Die acht Anführer erweitern die Auswahl für diejenigen, die aus anderen Erweiterungen schon welche haben ziemlich gut. Sie spielen sich alle ein wenig anders und geben einem manchmal sogar eine gewisse Richtung für sein Spiel vor. Schön ist, das die Anleitung einem jeden der Anführer mit einem kleinen Text vorstellt und so für ein wenig Hintergrund und Geschichte sorgt. Mehr Neues ist in der Schachtel nicht enthalten.

Mystic Vale Zwielichtiger Garten Erweiterung – Aufwertungen / Foto: Spieltroll

Das Fazit

Zwielichtiger Garten ist für Fans jetzt nicht unbedingt wichtig, obwohl sie sich die Box ohnehin kaufen, denn sie bietet zuwenig Neues, erweitert lediglich die Sammlung durch schöne neue Motive. Allerdings finde ich sie für Leute interessant, die sich das Grundspiel zulegen wollen. Die könnten hier durchaus zugreifen, da es mit 96 weiteren Aufwertungskarten genug Karten gibt, um mehr Abwechslung in den Kartensatz des Grundspiels zu bringen. Darüber hinaus sind die kleinen Ergänzungen mit den negativen Punkten mechanisch nicht so aufwenig, um von Neulingen nicht akzeptiert zu werden. Die für mich essentiellen Anführer sind ja ebenfalls in der Box enthalten und so wird Zwielichtiger Garten zu einer guten Ergänzung, wenn man nicht noch tiefer in die Tasche greifen will, um sich die ersten beiden Erweiterungen auch noch zu kaufen.

Lange Rede, kurzer Sinn – Mystic Vale Zwielichtiger Garten ist ein Kann- und kein Mussangebot auch für Fans des Spiels.


  • Verlag: AEG, Pegasus Spiele
  • Autor(en): John D Clair
  • Illustrator(en): Kiki Moch Rizky
  • Erscheinungsjahr: 2019
  • Spieleranzahl: 2 – 4
  • Dauer: 45 – 75 Minuten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.