Spieltrolls Top 100 – 2020 Edition

Wie ihr unter dem permanenten Link oben im Menü schon lesen konntet ist meine Top 100 Liste eine Momentaufnahme zum Oktober eines jeden Jahres. Ich nehme die Spiel in Essen als Ausgangspunkt für ein neues Spielejahr und kurz vor der Messe möchte ich diese Liste veröffentlichen. Diese Listen können sich mitunter stark unterscheiden. Spiele schwanken in ihren Positionen einfach nur weil ich sie vielleicht nicht mehr so oft spiele oder sie auch in meiner Gunst gefallen sind. Fakt ist aber das ich weitaus mehr als diese hundert Spiele kenne und diese Liste aus Spielen besteht die ich alle wirklich gut finde. Nächsten Monat zieht die Liste von 2020 dann oben mit ins Menü ein und ihr könnt die Toplisten eines jeden Jahres einsehen. Wie ihr gleich sehen werdet habe ich dieses Jahr ein paar Neuerungen eingefügt. Viel Spaß beim Lesen, Stöbern und Kommentieren. Ach ja, wie ihr euch sicher denken könnt sind die Zahlen in Klammern die Platzierungen im Vorjahr.

„Spieltrolls Top 100 – 2020 Edition“ weiterlesen

Bilderrätsel für Spielenerds #21

Und schon wieder sind drei Wochen um. In dieser Woche gibt es natürlich nur ein bestimmendes Thema, die spiel.digital. Allerdings soll es auch in einer solchen Woche, das dreiwöchige Bilderrätsel natürlich geben. Die 21. Ausgabe immerhin schon mit hübschen Pixelbildern und Buchstaben die es zu erraten gilt. In der letzten Woche war es meines Erachtens nach nicht so schwierig, also muss ein bißchen härtere Bilderware her. Ich wünsche allen Freunden und Fans der Bilderrätsel viel Vergnügen.

„Bilderrätsel für Spielenerds #21“ weiterlesen

Nova Luna

Nova Luna / Foto: Spieltroll

Kennt ihr Habitat? Nee? Ich auch nicht, aber manche Leute behaupten man müsste das Spiel des Niederländers Corné van Moorsel kennen. Das dachte sich wohl auch Uwe Rosenberg, der die Mechanik von Habitat so interessant fand, dass er sie sich ausgeliehen und ein Spiel entwickelt hat. Am Ende schrieb er die beiden Namen auf die Packung und Nova Luna war geboren. Natürlich steuerte auch Uwe etwas zu dem Spiel bei und das war eine Prise Patchwork. Nova Luna gefiel dann wiederum sovielen Leuten so gut, dass es als eines von drei Spielen für den Preis Spiel des Jahres 2020 nominiert wurde. Mir gefiel es außerdem aufgrund der Optik ganz gut und auch meine Frau wollte es unbedingt ausprobieren. Also haben wir es intensiv getestet und sind zu einem Urteil gekommen. Irgendwie war es dann doch ganz anders als gedacht, aber lest selbst.

„Nova Luna“ weiterlesen

#36 Was ist eigentlich? – Pöppel

So, nach all den Wochen der Spielmechanischen Begriffserklärungen und der unterschiedlichen Spielegenres möchte ich heut und auch in der nächsten Woche zu zwei Begriffen kommen, die wir Spieler für spezielles Spielmaterial verwenden. In dieser Woche geht es um den Begriff des Pöppel, der glaube ich heutzutage gar nicht mehr sovielen Leuten geläufig ist. Außerdem resultiert aus diesem Wort auch noch das sehr häufig gebrauchte Wort auspöppeln, dessen Bedeutung ich noch hinterherschiebe.

„#36 Was ist eigentlich? – Pöppel“ weiterlesen

Spiel.digital 2020 – Eine Vorschau auf die Veröffentlichungen

Eine große Unbekannte in diesem Jahr dürfte für viele die Spielmesse Spiel.digital werden. Ein großes Experiment, von dem noch niemand weiss, ob es funktioniert und wie es genau ablaufen wird. Onlinemessen und -conventions gabe es ja schon, aber in deutlich kleinerem Rahmen und mit zum Teil ernüchternden Erkenntnissen. Der Ansatz der Spiel.digital sah von Anfang an ein bißchen anders und ambitionierter aus. Die große Frage dürfte sein, ob sie das auf die Beine gestellt bekommen. Jede Menge Partner und Unterstützer haben sie jedenfalls. Spätestens am 22. Oktober wissen wir alle mehr. In diesen speziellen Spielgedanken soll es aber in erster Linie gar nicht um die Spiel als Veranstaltung an sich gehen, sondern um die eigentlichen Stars: die Spiele. Meinen Senf zur Messe werde ich nach der Messe an geeigneter Stelle auch zum besten geben. Also auf zu den Spielen und wie immer würde ich mich über Kommentare freuen, um zu erfahren auf was ihr euch so an Neuheiten freut, oder ob ihr die Sachen auf die ich mich freue alle total doof findet und vor allem warum…

„Spiel.digital 2020 – Eine Vorschau auf die Veröffentlichungen“ weiterlesen

Spieleabend #17

In den Coronazeiten sind die Spieleabende leider immer noch eher selten im Moment, so dass diese kleine Rubrik ein wenig brachliegt. Leider kann ich euch nicht viel über meine Spielerfahrungen mit bestimmten Gruppen und von Erfahrungen mit Spielen berichten. Um so mehr hat es uns gefreut, dass wir endlich mal einen Termin gefunden haben mit unserer Nachbarin zu spielen. Sie hat uns bereits vor Jahren mal darauf angesprochen, als sie gesehen hat, dass wir sehr viele Spiele besitzen. Laut eigener Aussage spielte sie nämlich immer schon gerne Brettspiele und hat ebenfalls einen Schrank voll bei sich rumstehen. Bei ihr sei es auch in der Familie Tradition gewesen immer viel zu spielen. Wir waren auf jeden Fall gespannt und hatten uns im letzten Monat mit ihr zu einem Termin verabredet.

„Spieleabend #17“ weiterlesen

Portrait – Reiner Knizia

Nach Klaus Teuber und Corey Konieczka soll in Folge drei meiner Portrait-Serie ein weiterer deutscher Spieleautor gewürdigt werden. Reiner Knizia ist ein überaus erfolgreicher Spieleautor und ein verdammt fleissiger dazu. Wobei so ein bißchen haftet ihm immer ein gewisser Ruf an, seine Spiele seien zu mathematisch und zu wenig thematisch. Ich würde sagen ein bißchen steril und klinisch. Wie auch bei Klaus Teuber würde ich mich selbst nicht gerade als einen Fan bezeichnen, erkenne aber ohne Probleme seine außerordentliche Leistung an. Seine Spiele stehen selten im ganz großen Rampenlicht, dafür stehen aber wahnsinnig viele seiner Spiele direkt dahinter parat und sorgen dafür das die Bühne gut gefüllt ist. Inzwischen hat Knizia weit über 700 Spiele veröffentlicht. Eine Zahl die so groß in diesem Business ist, dass sie wohl kaum ein anderer erreichen dürfte. Sehen wir uns sein Schaffen und sein Werk etwas genauer an.

„Portrait – Reiner Knizia“ weiterlesen

#35 Was ist eigentlich? – Pick up & Delivery

Nach der Programmierung in der letzten Woche, geht es in dieser Woche wieder um einen dieser englischen Begriffe aus der Brettspielwelt – was bedeutet der wohl und verbirgt sich eine Mechanik dahinter? Fragen über Fragen. Dann mal Hefte raus, hingesetzt und aufgepasst. Ich liefere euch die Antworten und damit sind wir schon direkt im Thema…

„#35 Was ist eigentlich? – Pick up & Delivery“ weiterlesen

Botanists

Botanists / Foto: Spieltroll

Botanists ist ein Spiel das trotz einer gescheiterten Kickstarter-Finanzierung seinen Weg zu und fand. Meistens hat meine Frau einen guten Riecher, wenn sie sich ein Spiel aussucht und bei Botanists hatte sie ein gutes Gefühl. Die Beschreibung gefiel und die Optik passte auch, so dass wir ein Exemplar orderten. Bei Kickstarter wollten allerdings nur 60 Leute das Spiel mitfinanzieren. Kann sich der Schwarm täuschen? Manchmal schon… Den Verlag Agie Games kannte ich jedenfalls bis zu diesem Erstkontakt nicht und nach der Recherche fand ich auch nur ein weiteres Spiel, das im Portfolio dieses Verlages zu finden ist. Spiele übers Gärtnern haben uns in der Vergangenheit schon des öfteren positiv überrascht und so hofften wir, dass auch Botanists von Violaine Malié uns postiv überraschen wird. Ziemlich erstaunt waren wir, die wir das Spiel nur von Fotos kannten über das Spiel, dass uns dann erreichte. Ein ziemlich großer und schwerer Karton in Hochglanzoptik schaute uns an und wir waren tatsächlich ein bißchen überrascht, denn wir hatten ein deutlich kleineres Spiel erwartet. Rein Optisch schon mal sehr schön, aber macht das Spiel auch Spaß?

„Botanists“ weiterlesen

Tapestry

Tapestry / Foto: Spieltroll

Vom Hype und den Enttäuschungen über Tapestry im letzten Jahr nichts mitbekommen zu haben ist nahezu unmöglich. Zur Messe in Essen war das Spiel in aller Munde und einige wenige konnten auf der Messe ein Exemplar ergattern. Im Vorfeld war das Stonemaier-Spiel schon sehnsüchtig erwartet worden, denn es versprach in gewohnter Manier eine ganze Menge. Ein Zivilisationsspiel von Stonemaier in besonderer Optik mit tollem Material sollte es sein. Das Cover war ja schon vorab bekannt und sah super aus. Auch das es farbige 3D-Gebäude geben sollte, schien die Leute zu begeistern. Dann trudelten nach und nach die ersten Spielberichte und Rezensionen ein und die Ernüchterung vielerorts war riesengroß, schien Tapestry doch nicht das Überspiel zu sein, dass sich einige erhofft hatten. Einige andere wiederum fanden es trotzdem ziemlich gut und spaßig. Waren die Erwartungen also einfach zu groß oder ist Tapestry einfach wirklich nicht gut? Stonemaier hat durch seine Art natürlich auch ziemlich viele Fanboys and -girls, die alles was der Meister veröffentlicht in den Himmel loben und genausoviele Leute finden Stonemaier Games auch ziemlich doof. Ist Tapestry also gefangen zwischen den Lagern der Lover und Hater? Ich gebe zu, ich habe ersteinmal einen riesigen Bogen um Tapestry gemacht und sich den Rauch verziehen lassen. Von der Prämisse her sprach mich das Spiel aber schon sehr an und so ist es nun, nachdem sich die Aufregung gelegt hat, Zeit für mich, sich mit Tapestry zu beschäftigen.

„Tapestry“ weiterlesen