#67 Was ist eigentlich? – Inlay/Insert

Viele verstehen gar nicht, warum andere darum so einen Aufruhr machen, für andere ist es aber absolut notwendig. Die Geister scheiden sich ein wenig bei diesem Thema. Fest aber steht, dass sich eine ganze Industrie darum gebildet hat, was der Beweis sein dürfte, das es durchaus einen Bedarf für sie gibt. Die Rede ist von Inlays oder Inserts, wie sie genannt werden. Wenn ihr noch gar nichts darüber gehört habt und gar nicht wisst was gemeint ist, seid ihr hier genau richtig.

Inlay/Insert

Inlay oder Insert sind zwei Begriffe, die eigentlich dasselbe meinen. Es geht um den Inhalt einer Spieleschachtel und wie dieser aufbewahrt wird. Beide Begriffe stammen aus dem Englischen. Das Inlay kommt aus der Zahnmedizien und ist eigentlich eine Füllung, die sich so über den kaputten Zahn legt, das alles verschlossen ist. Das was man dann im Zahn sehen würde könnte auch der Inhalt einer leeren Spieleschachtel sein, in der es Vertiefungen gibt, in die genau die richtigen Teile hineinpassen. Bei CDs und LP´s ist mit Inlay auch noch das kleine Heft oder Beiblatt gemeint, indem wichtige Informationen stehen. Insert ist hingegen eine Einlage, in der man Dinge aufbewahren kann. Also beide meinen hier eigentlich das Gleiche.

Warum ist das für manche so ein Thema und für andere wiederum vollkommen egal? Hier kommen wir zu dem Unterschied zwischen Vielspielern und Gelegenheitsspielern. Den Gelegenheitsspielern ist das in der Regel nicht so wichtig, die finden Spiele die praktisch verpackt sind meist nur schön. Für Vielspieler ist es wichtig, das Spiele schnell auf- und abgebaut werden können, das man nicht elendig lange für das Sortieren des Materials benötigt, sondern einfach losspielen kann. Das potenziert sich natürlich noch mit der Komplexität eines Spiels. Wer zum Beispiel einen großen Rosenberg spielen möchte, weiß, dass es ein ganz schöner Vorbereitungsakt sein kann alles auseinander zu sortieren und an die richtigen Stellen zu legen. Wer gut vorbereitet ist, hat schon alles in kleine Plastiktüten gepackt, so dass man schneller loslegen kann und die Sortierarbeit entfällt. Wer besser vorbereitet ist, hat sogar schon das Startmaterial für jeden Spieler extra verpackt, dann geht es noch schneller. Aber die richtigen Geeks erkennt man erst daran, dass sie sich Aufbewahrungslösungen für ihre Lieblingsspiele kaufen, mit denen man die Spiele ganz schnell auf den Tisch bringen kann.

In der Regel sind solche Lösungen zur guten Aufbewahrung in den Schachteln gar nicht enthalten. Schnöde Pappfalteinlagen, die den viel zu großen Innenraum nur unzureichend ausfüllen. Wenn man schon so große Schachteln ausliefert, weil vereinzelte Teile mehr Platz brauchen, dann sollte man ihn auch vernünfitg ausnutzen. Das wird aber aus kostengründen meist nicht gemacht oder wenn, dann nur in Deluxversionen. Die meisten Spielenerds sind aber bereit mehr Geld auszugeben um alles gut verpackt zu wissen. Das zeigt der Markt der Spieleergänzungen, denn für die beliebtesten Spiele gibt es das alles von Firmen vorbereitet. Ob in Holz, Plastik oder Pappe, alles ist möglich. Dazu kommen Verpackungen für Spielsteine und anderes Spielmaterial. Kartenschübe, Würfelbeutel, etc.

Einige Spielhersteller haben das erkannt und versuchen gute Lösungen in ihre Spiele miteinzubauen und ich denke, dass es in Zukunft da noch deutlich mehr geben wird. Manche Hersteller sind inzwischen ja schon so weit, dass sie spezielle Luxusspielschachteln für ihre Spiele nachschieben, in denen sich nichts neues befindet außer einer guten Aufbewahrungslösung, weil die Spieler es kaufen. Meist werden diese inzwischen mehrere Jahre später nachgeschoben, damit man das Spiel mit seinen Erweiterungen in einer Schachtel gut verstauen kann.

So oder so, eines steht fest: Ein Spiel das eine solche Lösung beinhaltet und über viel Spielmaterial verfügt, profitiert deutlich von einer solchen Lösung.

Bekannte Vertreter mit guten Lösungen von Haus aus:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.